Neues und Aktuelles aus
Deinem Sportpark!

Ist Training im Alter Zeitverschwendung?

Hilfe mein Körper wird alt!

Mit zunehmendem Alter erfolgt bekanntlich ein zunehmender Abbau unserer Muskulatur. Das beginnt übrigens schon mit dem 25. Lebensjahr. Je älter man wird, desto größer werden die Funktionseinschränkungen. Die Ursache hierfür liegt in der Veränderung des Nerven,- Muskel,- Stoffwechsel,- und Hormonsystems. Der Körper ist mit dem 25. Lebensjahr am Ende der nötigen Aufbauprozesse angekommen. Alles ist vollständig ausgebildet. Die Zunahme an Abbauprozessen wird von da an immer größer.

Es ist zu beobachten, dass sich die Verteilung der Muskelfasertypen verändert. Die schnellen Muskelfasern bauen ab und infolge dessen nehmen die langsamen Muskelfasern zu. Das führt zu einem großen Problem: Die Fähigkeit im Alter schnell Kraft zu erzeugen nimmt drastisch ab. Dabei ist sie von elementarer Bedeutung, wenn man von Sturzprophylaxe spricht. Schnelle Richtungswechsel sowie die Fähigkeit zu Beschleunigen werden durch den Verlust der Schnellkraft negativ beeinträchtigt.

Abbau von Muskelmasse

Während der Körper zwischen dem 50. und dem 60. Lebensjahr 1,5% Muskulatur pro Jahr abbaut, beschleunigt sich der Abbau zwischen dem 60. und dem 70. Lebensjahr sogar auf 3% jährlich. Insgesamt verliert der Körper zwischen dem 30. und 70. Lebensjahr ca. 30-40% der gesamten Muskelmasse und Muskelkraft. Daraus ergeben sich zahlreiche Funktionseinschränkungen. Zudem ist die Sturzgefährdung um ein vielfaches höher. So nimmt die Lebensqualität ab und der Abbau von Muskelmasse kann zu einseitigen Belastungen führen.

Hilft mir das Training den Prozess zu verhindern?

Ältere Sportler haben bereits beeindruckende Leistungen zur Schau gestellt. So liegt der Weltrekord beim Bankdrücken bei Männern 60+ bei 164 kg. Bei den Kniebeugen sind es 203 kg und 282,5 kg im Kreuzheben. Das Ausmaß des Verlustes fällt bei einer trainierten Person deutlich geringer aus als bei untrainierten Personen. Ältere Sportler leiden weniger an Spannungszuständen, Müdigkeit, Depressionen, Verwirrung und Ärger. Um die körperlichen Funktionen und die damit gewonnene Lebensqualität während des Alterungsprozesses beizubehalten, muss ein regelmäßiges und zielgerichtetes Training erfolgen.

Wie sollte das Training gestalten werden?

Die Prinzipien der Trainingssteuerung sind unabhängig vom Alter des Sportlers dieselben.

  1. Die Übungen sollten primär in der vollen Bewegungsamplitude durchgeführt werden; das erhöht die Reize der Muskulatur.
  2. Körperliche Strukturen wie Kapseln, Knochen, Bänder, Knorpel und Muskeln sollten einem Belastungsreiz ausgesetzt werden. Für Schongymnastik ist hier kein Platz!
  3. eGym Premium – Schnellkrafttraining. Mit dem Schnellkrafttrainingsprogramm von eGym Premium sind alle Prinzipien abgedeckt und zudem werden genau die Muskelfasern angesprochen, die wir mit zunehmendem Alter verlieren. Der Muskelabbau wird verhindert bzw. verzögert, denn die Muskulatur und die damit verbundene Lebensqualität bleibt deutlich länger erhalten als beim herkömmlichen Krafttraining.
  4. flexx Training verbessert unsere Beweglichkeit und dadurch werden die Muskelfasern sowohl geschmeidiger, als auch kräftiger. Je beweglicher der Muskel ist, desto mehr Kraft kann dieser aufbringen. Die Körperhaltung wird verbessert und damit Schonhaltungen korrigiert.

Fazit:

Mehr Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit gehören zu den Vorteilen eines Krafttrainings für älter werdende Personen. Eine Verbesserung der Schnellkraft führt zu einer Verbesserung der körperlichen Alltagsbelastungen. Zudem verringert Krafttraining das Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden. Wer also seine Lebensqualität behalten oder verbessern möchte, sollte dringend trainieren – und zwar richtig!

Wie? Das zeigen dir deine Trainer im Sportpark Süssen. Vereinbare gleich einen eGym Premium Test-Termin und lass dir von unseren Trainern die Schnellkraft-Methode zeigen!

Sportliche Grüße

Dein Sportpark Trainer-Team

Hol dir jetzt deine Sommerfigur ohne Stress!

Bis 31. Juli haben wir die beliebten Slim-Tage wieder im Angebot!

Slim Tage – Was ist das?

9 Tage die dein Gewicht verändern. Einfach, schnell und unkompliziert. Die Slim-Tage wurden dafür geschaffen, um schnell ein paar Pfunde abzunehmen.

Wie geht das?

Komm bei uns vorbei, hol dir das Slim-Tage Buch für nur 19€ und starte mit den 9 Slim-Tagen. Wir unterstützen dich dabei, alles richtig zu machen. Frag deinen Trainer!

In den 19€ enhalten:

  • InBody & Umfangsmessungen
  • Neuer Trainingsplan
  • Das Slim-Tage Buch 1 oder 2
  • Training am eGym Zirkel (solltest du ihn noch nicht nutzen)

Du willst das nicht alleine machen? Bring jemanden mit! Für nur 44€ darf dein/e Freund/in bei uns 4 Wochen ohne Vertragsbindung trainieren!

Jetzt starten und Sommerfigur holen!

 

Sportliche Grüße

Dein Sportpark Süssen Team

 

 

GROßES GEWINNSPIEL !

Mach mit bei unserem Sommerspiel 2018

Start: 2. Juli Ende: 3. September

Ziel des Spieles ist es so viele Fitness-Punkte wie möglich zu sammeln. Und das lohnt sich! Nicht nur, weil du dadurch deine Fitness- Ziele erreichst – du hast auch die Möglichkeit tolle Preise zu gewinnen:

1. Preis

Jochen Schweizer Erlebnis Box

“für Zwei” im Wert von 150€

2. Preis

Jochen Schweizer Erlebnis Box

“Action & Abenteuer” im Wert von 100€

3. Preis

Jochen Schweizer Erlebnis Box

“Runter vom Sofa” im Wert von 40€

4.- 10. Preis

Tolle Teile aus der Sportpark Süssen Kollektion.

 

Melde dich gleich bei deinem Service- oder Trainer-Team an und SPIEL DICH FIT! Weitere Infos zum Sommerspiel erhältst du ebenfalls bei deinem Service- und Trainerteam.

Sportliche Grüße von deinem Sportpark Süssen Team

Die wichtigsten Komponenten zur Erreichung der gängigen Trainingsziele sind:

  • Training
  • Ernährung
  • Erholung

Beim Thema „Erholung“ wird aber oft die Komponente „Schlaf“ außer Acht gelassen.

Ca. ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Schlaf!

Im Schnitt schlafen Erwachsene zwischen sieben bis acht Stunden pro Nacht. Leistungssportler hingegen haben einen noch höheren Schlafbedarf.

Schlaf ist unsere zentrale Regenerationsperiode für Körper und Geist. Sie ist essentiell für unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit sowie unsere Gesundheit. Zu wenig Schlaf bedeutet also automatisch weniger Leistung – logisch oder?

Was passiert im Schlaf?

Im Schlaf wird der Stoffwechsel verlangsamt, die Energiespeicher im Gehirn und der Muskulatur werden wieder aufgefüllt und die körpereigenen Regenerationsmechanismen sind voll im Gange: Das Immunsystem wird gestärkt, die Haut regeneriert sich, Wachstumshormone unterstützen den Aufbau von Muskulatur und Knochendichte und unser Gehirn verarbeitet die Erlebnisse des Tages. Wie gut wir schlafen hängt nicht von der Dauer, sondern von der Qualität ab!

Gut geschlafen?

Rund 7 Millionen Deutsche sind von einer Schlafstörung und Schlafmangel betroffen! Resultat: Man fühlt sich Matt und absolut nicht leistungsfähig. Das typische „Mittagsloch“ ist ein Zeichen für eine schlechte Schlafqualität. Doch wie kann man seine Schlafqualität verbessern?

Hier ein paar Tipps:

  • Ideale Uhrzeit: Sportliche Aktivität sollte zwei bis vier Stunden vor dem Zubettgehen erfolgen. Findet sie direkt davor statt, kann das Einschlafen eher gestört werden.
  • Dauer: Die Dauer der sportlichen Betätigung hängt von drei Faktoren ab: Art, Intensität und Fitnesslevel. 60-90 Minuten sind in der Regel ein guter Anhaltspunkt.
  • Nahrungsergänzungen: In Studien konnte der positive Einfluss von Magnesium, Creatin und Glycin auf den Schlaf festgestellt werden. Selbst bei reduzierter Schlafzeit haben die Nährstoffe einen positiven Einfluss auf die Regeneration und beschleunigen die Erholungsprozesse. „SmartSleep“ beinhaltet alle regenerationsfördernden Inhaltsstoffe! Smartsleep ist bei uns im Sportpark erhältlich! Interesse? Lass dich von uns beraten!

Sportliche Grüße

Dein Sportpark Süssen Team

Bei einer Rektusdiastase ist der Abstand zwischen den beiden Strängen der geraden Bauchmuskulatur breiter als normalerweise und bildet einen spürbaren Spalt. Ab einer Breite von über zwei Fingern spricht man von einer „Rektusdiastase“. Die Bauchmuskeln verlieren ihre Zugrichtung und damit ihre Funktionsfähigkeit.

Wer ist davon betroffen?

Viele Mütter bekommen eine Rektusdiastase, wenn sich die Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskeln nach einer Geburt nicht wieder rückgebildet haben. Die Geburt liegt schon mehrere Monate zurück und die Körpermitte fühlt sich immernoch ungewöhnlich weich an? Sie wölbt sich im Verhältnis zum restlichen Körper stark nach vorn? Dies sind Indikatoren dafür, dass eine Rektusdiastase vorhanden ist. Aber immer wieder sind auch kinderlose Frauen oder sogar Männer von diesen Symptomen betroffen. Nicht immer ist die Rektusdiastase die Ursache; es kann sein, dass die Beckenboden-, Bauch-, und Rückenmuskulatur einfach zu schwach und schlecht vernetzt sind.

Welche Ursachen hat eine Rektusdiastase?

Eine daurhafte Aufdehnung der Bauchdecke durch eine Schwangerschaft oder durch Übergewicht ist meist eine Ursache für eine Rektusdiastase. Schwaches Bindegewebe und zu hoher Bauchinnendruck, wie es durch pressen, extremes Krafttraining oder Überbelastung im Alltag enstehen kann, sowie schlechter Körperhaltung begünstigen eine Rektusdiastase zusätzlich.

Welche Beschwerden verursacht eine Rektusdiastase?

  • eine veränderte Körperstatik
  • Haltungsschwäche und daraus resultierende Rückenbeschwerden
  • Organverschiebungen und -senkungen
  • Gefahr von Bauchwand- und Nabelbrüchen
  • Beckenbodenprobleme
  • Fehlatmung, die zu Problemen des Bewegungsapparats führt

Was hilft dagegen?

Selbst Jahre nach einer Entstehung kann eine Rektusdiastase wieder zurückgebildet werden. Je länger die Entstehung zurückliegt, desto mehr Zeit und Mühe müssen investiert werden. Wichtig ist, dass Übungen gewählt werden, die keinen Druck auf die Rektusdiastase ausüben wie zum Beispiel der klassische Crunch auf dem Boden oder das gerade Aufrollen aus der Rückenlage. Übungen hingegen, die einen aufrechten Rumpf erfordern, fördern das Schließen der Rektusdiastase.

Du erkennst dich in diesem Beitrag wieder? Oder interessierst dich mehr für dieses Thema? Dann vereinbare einen Termin mit einem Trainer und wir zeigen dir welche Übungen du gezielt trainieren kannst um einer Rektusdiastase vorzubeugen oder zu beheben.

Sportliche Grüße

Dein Sportpark Süssen Team

Normalerweise bietet sich ein Training nach der Arbeit an, jedoch ist es nicht immer einfach sich abends noch zu überwinden und das Fitnessstudio dem gemütlichen Sofa vorzuziehen, wenn man doch eigentlich bereits erschöpft von der Arbeit kommt.

Daher ist die Mittagspause hierzu eine gute Alternative. Anstatt diese nur in der Kantine zu verbringen lässt sich durch ein kurzes aber effizientes Training einem Nachmittagstief vorbeugen.

Für Sport in der Mittagspause bieten wir im Sportpark einige Vorteile gegenüber dem Joggen oder dem Workout im Freien. Hier kann man nach dem Sport duschen und noch einen Snack einnehmen bevor es wieder an die Arbeit geht.

Der Zeitaufwand spielt in der Mittagspause eine entscheidende Rolle, da hier die Zeit meist knapp bemessen ist.

Dennoch lässt sich auch in kurzer Zeit ganz klar ein effektives Training ausführen. Hierfür eignet sich besonders unser eGym Zirkel, durch welchen man in nur 45 Minuten alle relevanten Muskelgruppen trainieren kann. Da im Zirkel alle Einstellungen gespeichert werden spart man hier im Vergleich zum normalen Gerätetraining Zeit ein. Damit bietet unser Zirkel alles um sich fit zu halten.

Hierzu eignet sich ergänzend oder abwechselnd mit dem eGym Zirkel unser flexx System. Dieses Rücken und Beweglichkeitstraining richtet dich wieder auf und wirkt Verspannungen im Rücken und Nacken entgegen.

Du möchtest mit einem Training beginnen oder dein bisheriges in die Mittagspause verschieben ?

Unsere Trainer stehen gerne für Fragen zur Verfügung und gestalten dir ein Training das zu dir und deinen Zielen passt 🙂

Wir Fitnesstraining

 

Während einige Frauen keine Muskeln aufbauen wollen, sondern eher schlank und definiert aussehen möchten, kann es den meisten Männern mit dem Muskelaufbau nicht schnell genug gehen!

Dennoch gibt es einen gravierenden Unterschied wenn es um Muskelaufbau bei Frauen und Männern geht – Testosteron!

Dieses Hormon ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass ein Muskel nach dem Training an Masse und Volumen zunimmt und somit Muskelwachstum gewährleistet. Da das weibliche Geschlecht mehr Östrogen als Testosteron produziert, funktioniert Muskelaufbau nur sehr langsam. Männer hingegen haben von Natur aus einen höheren Testosteronspiegel als Frauen und können somit in gleicher Trainingszeit 3-mal so viel Muskelmasse aufbauen wie Frauen.

Lohnt es sich dann als Frau überhaupt in ein Fitnessstudio zu gehen?

Definitiv! Denn auch wenn Frauen nicht so schnell Muskelmasse aufbauen können, verbessern sie stattdessen durch das Krafttraining die Kraft und Definition des Muskels.

Diese genetischen Unterschiede zwischen Mann und Frau sehen auf den ersten Blick sehr ungerecht aus. Da jedoch die meisten Frauen ein anderes Trainingsziel als Männer verfolgen, wird dieser genetische Nachteil für Frauen sogar zum Vorteil. Frauen wünschen sich eher einen schlanken, straffen und definierten Körper als einen massigen und muskulösen Körper.

Müssen Frauen anders trainieren als Männer?

Nein! Denn auch wenn Frauen schwere Gewichte bewegen nehmen sie nicht sehr viel mehr an Muskelmasse zu. Mehr sogar noch ist ein solches Training förderlich um den Muskel zu definieren, und sorgt damit für den schlanken und straffen Körper.

Du willst deinen persönlichen Trainingsplan noch optimieren? Oder hast keinen aktuellen Trainingsplan?

Frage deinen Trainer oder vereinbare einen neuen Termin, wir beraten dich gerne 🙂

 

Vor einigen Jahren hatte Gerhard (55 Jahre) einen schweren Unfall, durch welchen sehr viele Reha-Maßnahmen folgten. Sportmedizinisch und physiotherapeutisch musste Gerhard Schritt für Schritt wieder auf die Beine gebracht werden. Dazu war zunächst viel Geduld und Disziplin notwendig.

„Hier im Sportpark fühle ich mich nach meiner Reha sehr gut betreut. Kompetente und fachlich hervorragende Trainer begleiten mich bei meinen weiteren Genesungsschritten. Allgemein genieße ich die familiäre Atmosphäre und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.“

Gerhard trainiert 2-3 mal pro Woche im Sportpark Süssen. Dabei nutzt er den vollautomatischen eGym Trainingszirkel, die flexxible Zone und den Cardiobereich.

„Für mich wurde der Alltag durch das gezielte Training im eGym und flexx-Zirkel deutlich leichter. Jede Schmerztablette die ich weniger nehmen muss, ist für mich ein Erfolg. Meine Muskulatur hat sich deutlich durch den eGym Zirkel verbessert. Auch meine Körperhaltung ist seitdem ich flexx nutze, spürbar und sichtbar besser geworden. Sogar mein Arzt ist sehr zufrieden mit dem Trainingsergebnis. Insgesamt geht es mir wieder gut und jeder Erfolg motiviert mich weiter zu machen. Ich empfehle jedem, der seine Beweglichkeit verbessern möchte, regelmäßig den flexx-Zirkel zu nutzen.“

Wir freuen uns mit Gerhard und sagen im Namen des gesamten Teams:

Mach weiter so 🙂

Sammle vom 1.-31. Dezember fleißig Kurspunkte und gewinne unsere Kurs Challenge.

Der Teilnehmer mit den meisten Punkten gewinnt.

Die Regeln:

  • Pro Kursteilnahme gibt es einen Punk
  • Pro Teilnahme am Kurs-Special gibt es zwei Punkte
  • Bringe einen Freund mit zum Kurs (Neukunde) und erhalte drei Punkte
  • Hole dir deine Punkte direkt nach jedem Kurs von deinem Kursleiter
  • Werbe einen Freund im Dezember und erhalte 50€ Prämie*

* Neukunde mit Abschluss einer Mitglieschaft von mindestens 12 Monaten Laufzeit

Die Gewinne:

  1. Gutschein für ein neues Sportoutfit im Wert von 100 € bei Sport Kölle
  2. Gutschein Pfeffer Blumen im Wert von 25€
  3. Gutschein Bäckerei Thurner Vital Frühstück
  4. Gutschein Bäckerei Thurner Vital Frühstück
  5. – 10. Süße Sportpark Überraschung

Mach mit und lass dich von unserer Kurs Challenge im Dezember mit einigen Specials überraschen

Hole dir bei unseren Servicemädels eine Teilnehmerkarte und los geht’s!

Wir freuen uns auf eine schöne sportliche Vorweihnachtszeit mit euch