Neues und Aktuelles aus
Deinem Sportpark!

DEIN STÄRKSTER MUSKEL IST DEIN WILLE!

Während einige Frauen keine Muskeln aufbauen wollen, sondern eher schlank und definiert aussehen möchten, kann es den meisten Männern mit dem Muskelaufbau nicht schnell genug gehen!

Dennoch gibt es einen gravierenden Unterschied wenn es um Muskelaufbau bei Frauen und Männern geht – Testosteron!

Dieses Hormon ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass ein Muskel nach dem Training an Masse und Volumen zunimmt und somit Muskelwachstum gewährleistet. Da das weibliche Geschlecht mehr Östrogen als Testosteron produziert, funktioniert Muskelaufbau nur sehr langsam. Männer hingegen haben von Natur aus einen höheren Testosteronspiegel als Frauen und können somit in gleicher Trainingszeit 3-mal so viel Muskelmasse aufbauen wie Frauen.

Lohnt es sich dann als Frau überhaupt in ein Fitnessstudio zu gehen?

Definitiv! Denn auch wenn Frauen nicht so schnell Muskelmasse aufbauen können, verbessern sie stattdessen durch das Krafttraining die Kraft und Definition des Muskels.

Diese genetischen Unterschiede zwischen Mann und Frau sehen auf den ersten Blick sehr ungerecht aus. Da jedoch die meisten Frauen ein anderes Trainingsziel als Männer verfolgen, wird dieser genetische Nachteil für Frauen sogar zum Vorteil. Frauen wünschen sich eher einen schlanken, straffen und definierten Körper als einen massigen und muskulösen Körper.

Müssen Frauen anders trainieren als Männer?

Nein! Denn auch wenn Frauen schwere Gewichte bewegen nehmen sie nicht sehr viel mehr an Muskelmasse zu. Mehr sogar noch ist ein solches Training förderlich um den Muskel zu definieren, und sorgt damit für den schlanken und straffen Körper.

Du willst deinen persönlichen Trainingsplan noch optimieren? Oder hast keinen aktuellen Trainingsplan?

Frage deinen Trainer oder vereinbare einen neuen Termin, wir beraten dich gerne 🙂

 

Vor einigen Jahren hatte Gerhard (55 Jahre) einen schweren Unfall, durch welchen sehr viele Reha-Maßnahmen folgten. Sportmedizinisch und physiotherapeutisch musste Gerhard Schritt für Schritt wieder auf die Beine gebracht werden. Dazu war zunächst viel Geduld und Disziplin notwendig.

„Hier im Sportpark fühle ich mich nach meiner Reha sehr gut betreut. Kompetente und fachlich hervorragende Trainer begleiten mich bei meinen weiteren Genesungsschritten. Allgemein genieße ich die familiäre Atmosphäre und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.“

Gerhard trainiert 2-3 mal pro Woche im Sportpark Süssen. Dabei nutzt er den vollautomatischen eGym Trainingszirkel, die flexxible Zone und den Cardiobereich.

„Für mich wurde der Alltag durch das gezielte Training im eGym und flexx-Zirkel deutlich leichter. Jede Schmerztablette die ich weniger nehmen muss, ist für mich ein Erfolg. Meine Muskulatur hat sich deutlich durch den eGym Zirkel verbessert. Auch meine Körperhaltung ist seitdem ich flexx nutze, spürbar und sichtbar besser geworden. Sogar mein Arzt ist sehr zufrieden mit dem Trainingsergebnis. Insgesamt geht es mir wieder gut und jeder Erfolg motiviert mich weiter zu machen. Ich empfehle jedem, der seine Beweglichkeit verbessern möchte, regelmäßig den flexx-Zirkel zu nutzen.“

Wir freuen uns mit Gerhard und sagen im Namen des gesamten Teams:

Mach weiter so 🙂

Sammle vom 1.-31. Dezember fleißig Kurspunkte und gewinne unsere Kurs Challenge.

Der Teilnehmer mit den meisten Punkten gewinnt.

Die Regeln:

  • Pro Kursteilnahme gibt es einen Punk
  • Pro Teilnahme am Kurs-Special gibt es zwei Punkte
  • Bringe einen Freund mit zum Kurs (Neukunde) und erhalte drei Punkte
  • Hole dir deine Punkte direkt nach jedem Kurs von deinem Kursleiter
  • Werbe einen Freund im Dezember und erhalte 50€ Prämie*

* Neukunde mit Abschluss einer Mitglieschaft von mindestens 12 Monaten Laufzeit

Die Gewinne:

  1. Gutschein für ein neues Sportoutfit im Wert von 100 € bei Sport Kölle
  2. Gutschein Pfeffer Blumen im Wert von 25€
  3. Gutschein Bäckerei Thurner Vital Frühstück
  4. Gutschein Bäckerei Thurner Vital Frühstück
  5. – 10. Süße Sportpark Überraschung

Mach mit und lass dich von unserer Kurs Challenge im Dezember mit einigen Specials überraschen

Hole dir bei unseren Servicemädels eine Teilnehmerkarte und los geht’s!

Wir freuen uns auf eine schöne sportliche Vorweihnachtszeit mit euch

Bist du sauer?

Was bedeutet sauer?

Mit sauer ist der PH–Wert im Körper gemeint. Der PH-Wert gibt grundsätzlich immer an wie sauer oder basisch eine Flüssigkeit ist.

Dieser Wert darf im Laufe des Tages nur leicht schwanken. Wird nun der Säure–Basen Haushalt gestört, etwa durch unsere Lebensweise oder einen übermäßigen Konsum von säurebildenden Lebensmitteln, sinkt der PH–Wert stark ab und man spricht von einer Übersäuerung (Azidose).

 

Warum werden wir sauer?

Unsere moderne Ernährung und Lebensweise kann uns sauer machen. Nicht von heute auf morgen, aber langfristig. Die Ernährung liefert im Stoffwechsel viele Säuren. Hier sind nur einige Beispiele:

Schwefelsäure, Harnsäure, Salpetersäure, Phosphorsäure und Ameisensäure entstehen im Stoffwechsel des Körpers, wenn Lebensmittel & Produkte wie Fleisch- und Wurstwaren, Käse, Quark, Kaffee, Fructose und Konserven konsumiert werden.

Wer dauerhaft zu sauer lebt, muss mit zahlreichen chronischen Krankheiten und Stoffwechselstörungen rechnen.

 

Eine Übersäuerung erkennen

Es gibt einige Anzeichen welche auf eine Übersäuerung hindeuten und mit welchen diese bereits frühzeitig erkannt werden kann. Hierzu zählen:

  • Sodbrennen
  • Muskelverspannungen
  • Cellulite
  • Migräne
  • Abgeschlagenheit
  • Stillstand beim Abnehmen

Zusätzlich gibt es bei uns an der Theke einen kostenfreien Schnelltest. Dieser Test gibt dir Aufschluss darüber ob eine Übersäuerung vorliegen könnte. Wie oben schon erwähnt kommt es dabei hauptsächlich auf deine Ernährung &deinen Lebensstil an. Fleisch, Wurst, Milchprodukte, kohlensäurehaltige Getränke und Stress sind nur einige Beispiele die dich „sauer“ machen.

 

Lösungsansatz

Sollte möglicherweise eine Übersäuerung vorliegen, bieten wir dir das Paket von figurscout „Übersäuerung adé“ an. Hierbei wirst du ausführlich von unseren Trainern zum Thema Säure – Basen Haushalt beraten und kannst mithilfe von PH-Teststreifen deinen PH-Wert im Verlauf des Tages verfolgen. Wird nun eine Übersäuerung festgestellt erhältst du einen Ratgeber mit einem Ernährungskonzept für eine Ausgewogene Ernährung und leckeren Rezepten.

Falls du Interesse bekommen hast, stehen dir unsere Trainer im Sportpark Süssen für Fragen zur Verfügung und werden dir gerne alles näher vor Ort erklären.

 

 

 

 

Sporttaping

Sporttaping – was ist das? 

Beim Sporttaping werden spezielle Klebebänder direkt auf die Haut geklebt um die Gelenkfunktionen zu unterstützen. Die Bänder wirken schmerzlindernd und aktivieren die Heilung geschädigter Körperstukturen. Die bunten Pflaster regulieren den Muskeltonus und stützen die Gelenke für eine bessere Beweglichkeit und Belastbarkeit. Sie fördern die Durchblutung und Lymphzirkulation. Somit wirst du leistungsfähiger und regenerierst schneller.

Was kann man tapen?

Knie-, Sprung- und Schultergelenke. Nackenverspannungen und Rückenprobleme lassen sich besonders gut behandeln.

Es kann auch sinnvoll sein, vorbeugend zu tapen zur Vorbereitung auf einen Wettkampf.

 

Die Hintergründe und Handhabung des Tapings hat unser lieber Bernd auf einer Fortbildung gelernt 🙂

Ab sofort kannst du dir bei Bernd einen Termin zum Sporttaping sichern.

Preise

Sporttaping Erstbehandlung 30min / 19€

Sporttaping Folgebehandlung 15min / 14€

Die Menschen werden immer dicker! In Deutschland sind 37% der Frauen und 59% der Männer sowie jedes dritte Kind bereits übergewichtig.

Woher kommt das? Ganz einfach, es schmeckt! Die Lebensmittelindustrien wollen dem Endverbraucher sein Produkt so schmackhaft wie möglich machen. Überall steckt Zucker drin, was unserem Körper signalisiert, dass es gut schmeckt und man immer mehr davon möchte – ein Teufelskreis, denn der Hunger kommt schneller zurück als einem lieb ist. Der Körper ist dabei der Leidtragende.

Zahlen und Fakten

Weltweit gibt es bereits mehr übergewichtige als untergewichtige Menschen. Die Zahl der Menschen, deren Körpergewicht ein Problem für ihre Gesundheit wird, steigt stetig. Laut einer Studie der WHO die den BMI (Body-Mass-Index) von 20 Mio. Erwachsenen in 186 Ländern auswertete, zeigte sich, dass jeder fünfte Mensch stark übergewichtig ist.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt vor einer Adipositaswelle, da Kinder von Übergewichtigen meist auch selber übergewichtig werden. Aber können wir diese Entwicklung des massiven Fettaufbaus noch rückgängig machen bzw. verändern?

Lösungsansatz

Was ist denn überhaupt noch gesund und muss es immer aufwendig und teuer sein? Mit figurscout und dem Sportpark Süssen ist es für jeden kostengünstig möglich ein gesünderes und leichteres Leben zu erreichen.

Bei figurscout geht es um eine Ernährungsumstellung (keine Diät!). Anhand von vielen Parametern (z.B.: Körpergröße, Alter, Geschlecht uvm.) wird der benötigte Kalorienbedarf pro Tag berechnet une ein Figurplan erstellt. Der Figurplan ist einmalig und unterstützt dich beim Abnehmen. Jeweils 3 vollwertige Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen führen dich durch den Tag.

Unsere Mitglieder sind von diesem Programm begeistert und die Erfolge können sich sehen lassen. Im Schnitt haben unsere Teilnehmer 8kg Körperfett innerhalb von 8 Wochen verloren. Dabei waren sie nach dem Essen stets satt und mussten nicht hungern, was bei vielen „Diäten“ der Fall ist.

9 Slimtage

Um „figurscout“ zu testen, muss man keine 8 Wochen durchziehen. Es geht auch mit 9 Tagen in denen man Reinschnuppern und richtige Ernährung auf sich wirken lassen kann. Ab sofort sind die Slimtage bei uns im Sportpark Süssen für Jedermann erhältlich!

Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren!

Sommerfigur 2017

Starte jetzt mit dem Projekt Sommerfigur 2017!

Melde dich jetzt im Sportpark Süssen an und verliere noch vor deinem Urlaub 2-6 kg mit den Slim Tagen und der Unterstützung von deinem Coach!

Nähere Infos hierzu bekommst du bei uns im Studio unter 07162 7125.

Wir machen Figur

Leider steht Fett bei uns in einem schlechten Ruf. „Es macht dick und im schlimmsten Fall sogar krank – Man sollte am besten darauf verzichten.“ So denkt die Mehrheit, wenn das Thema Fette aufkommt. Doch ganz so dramatisch ist es nicht. Schließlich muss man gute Fette von schlechten unterscheiden, denn der Körper braucht Fett.

Fette gehören neben Kohlenhydraten und Proteinen zu den drei Grundnährstoffen. Doch was sind gute Fette? – Gute Fette sind reich an ungesättigten Fettsäuren. Diese Säuren liefern dem Körper Bestandteile, die er selbst nicht herstellen kann. Oft werden sie als essenzielle (lebensnotwendige) Fette bezeichnet.

Omega 3! Schon gehört?

Omega-3 gehört zu diesen essentiellen Fetten: Sie sind für die Entwicklung von Gehirnleistung und Sehkraft schon während der Schwangerschaft und dann für die gesunde Entwicklung des Neugeborenen unverzichtbar. Die Fischfettsäuren wirken sich günstig auf die Blutfettwerte, die Fließeigenschaften des Blutes, den Blutdruck und den Herzrhythmus aus. Viele lebenswichtige Prozesse im Organismus werden durch Omega-3-Fettsäuren positiv beeinflusst.

Ungesättigte Fettsäuren: Vorkommen

Getreide und Kartoffeln sind die häufigsten Nahrungsquellen für ungesättigte Fettsäuren. Aber auch Fisch, pflanzliche Öle, Nüsse und Avocados sind Lebensmittel, die reichlich gesunde Fette enthalten. Olivenöl etwa besteht zu einem Großteil aus der einfach ungesättigten Fettsäure Ölsäure, enthält darüber hinaus aber auch Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Erdnuss-, Raps- und Distelöl sind ebenfalls gute Ölsäure-Lieferanten.

Ungesättigte Fettsäuren: Täglicher Bedarf

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt 7 bis 10 Prozent der täglichen Gesamtenergiezufuhr durch ungesättigte Fettsäuren abzudecken

Tipps & Tricks

  • Tausche tierisches Fett gegen pflanzliches Fett aus.
  • Brate mit Öl statt Butterschmalz.
  • Ersetze eine Fleischmahlzeit durch Fisch.
  • Snacke zwischendurch Nüsse statt Schokolade und Kekse.
  • Gönne dir auch ab und an mal eine Avocado, zum Beispiel auf dem Brot oder im Salat.
  • Benutze statt Joghurt- oder Frenchdressing kaltgepresste Pflanzenöle für Deinen Salat.
  • Probiere ab und zu mal pflanzliche Brotaufstriche statt Käse- oder Wurst als Belag.

Generell gilt: Je öfter pflanzliche statt tierische Lebensmittel auf Deinem Teller landen, desto besser bist Du mit ungesättigten Fettsäuren versorgt.

PITFIT Kurs Special

Am 1. Mai um 14 Uhr findet mit Petra unser Kurs Special PITFIT statt.

Petra macht mit euch ein kurzes knackiges HIT Training (high intensity training)

und macht euch schon mal fit für den bevorstehenden Sommer 🙂

wir 💚 Sport