Während einige Frauen keine Muskeln aufbauen wollen, sondern eher schlank und definiert aussehen möchten, kann es den meisten Männern mit dem Muskelaufbau nicht schnell genug gehen!

Dennoch gibt es einen gravierenden Unterschied wenn es um Muskelaufbau bei Frauen und Männern geht – Testosteron!

Dieses Hormon ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass ein Muskel nach dem Training an Masse und Volumen zunimmt und somit Muskelwachstum gewährleistet. Da das weibliche Geschlecht mehr Östrogen als Testosteron produziert, funktioniert Muskelaufbau nur sehr langsam. Männer hingegen haben von Natur aus einen höheren Testosteronspiegel als Frauen und können somit in gleicher Trainingszeit 3-mal so viel Muskelmasse aufbauen wie Frauen.

Lohnt es sich dann als Frau überhaupt in ein Fitnessstudio zu gehen?

Definitiv! Denn auch wenn Frauen nicht so schnell Muskelmasse aufbauen können, verbessern sie stattdessen durch das Krafttraining die Kraft und Definition des Muskels.

Diese genetischen Unterschiede zwischen Mann und Frau sehen auf den ersten Blick sehr ungerecht aus. Da jedoch die meisten Frauen ein anderes Trainingsziel als Männer verfolgen, wird dieser genetische Nachteil für Frauen sogar zum Vorteil. Frauen wünschen sich eher einen schlanken, straffen und definierten Körper als einen massigen und muskulösen Körper.

Müssen Frauen anders trainieren als Männer?

Nein! Denn auch wenn Frauen schwere Gewichte bewegen nehmen sie nicht sehr viel mehr an Muskelmasse zu. Mehr sogar noch ist ein solches Training förderlich um den Muskel zu definieren, und sorgt damit für den schlanken und straffen Körper.

Du willst deinen persönlichen Trainingsplan noch optimieren? Oder hast keinen aktuellen Trainingsplan?

Frage deinen Trainer oder vereinbare einen neuen Termin, wir beraten dich gerne 🙂