Gehirnfitnesstraining ist ein Bewegungskonzept zur Steigerung der mentalen und körperlichen Leistungsfähigkeit durch Gehirnaktivierung.

Das Training setzt an der Schaltzentrale des Körpers an – im Gehirn.

Es ist einer der zentralen Schlüssel für mehr Gesundheit, Fitness, Wohlbefinden und guter Leistung. Gehirnfitnesstraining ist ein Training für jedes Alter, das Spaß macht und schnell zu positiven Ergebnissen führt. Das Training selbst besteht aus der Kombination von Bewegung und Nachdenken und es wird sehr viel mit „Überkreuzbewegungen“ gearbeitet.

Durch zahlreiche Möglichkeiten, den Schwierigkeitsgrad zu steigern, werden dem Gehirn immer neue Impulse gesetzt. Durch die Abwechslung ist das Gehirn gezwungen, immer neue Verbindungen aufzubauen.

Ist der Mensch in Bewegung, ist sein Gehirn bis zu 70% leistungsfähiger als im Stillstand. „Bewegung entscheidet über Intelligenz“.

Warum Überkreuzbewegungen?

Überkreuzbewegungen eignen sich hervorragend, um die interne Kommunikation unseres Gehirnes zu verbessern. Das Großhirn besteht aus zwei Hälften. Die linke Gehirnhälfte wird als analytische bezeichnet und ist zuständig für Einzelheiten, Zahlen, Struktur, Planung usw. Die rechte, bei der man von der ganzheitlichen, kreativen Gehirnhälfte spricht, ist zuständig für Bilder, Gefühle, Spontanität, Intuition usw. Obwohl immer beide Gehirnhälften gemeinsam beansprucht werden, wird trotzdem eine bevorzugt. Welche das ist zeigt sich vor allem bei spontanen Handlungen. Bei Überkreuzbewegungen wird die Verbindung der beiden Gehirnhälften aktiviert und so die Zusammenarbeit gefördert. Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten weisen oft auf eine Dysbalance der beiden Gehirnhälften hin und könnten mit einfachen Überkreuzbewegungen verbessert werden. Die Übungen und Bewegungsabläufe sind leicht zu erlernen und zeigen eine große Wirkung.

Wirkung von regelmäßigem Gehirnfitnesstrainings:

  • Emotionale Stressreduzierung
  • Körperliche Entspannung
  • Verbesserung der Konzentration und der Aufnahmekapazität
  • Schnelleres und leichteres Lernen
  • Steigerung der Eigenmotivation
  • Förderung des selbstständigen Arbeitens
  • Verbesserte Bewegungsabläufe und schnellere Reaktion im Sport
  • Verbesserung der mentalen Stärke
  • Erhöhung der psychischen und physischen Belastbarkeit
  • Bessere Zusammenarbeit beider Gehirnhälften

Wer sollte Gehirnfitnesstraining machen?

Personen:

  • mit hohem beruflichen Druck oder Stress
  • bei schneller Ermüdung, Konzentrationsproblemen
  • bei innerer Unruhe, Nervosität oder Burnout
  • zur Prävention (Demenz/Alzheimer)
  • zur Leistungsverbesserung

Wir bieten Gehirnfitnesstraining im Sportpark Süssen ab dem 12.10.2020 regelmäßig montags um 12.30 Uhr, als Traingseinheit in der Mittagspause und mittwochs um 17.45 Uhr als “after Work” Trainingseinheit an. Deine Trainer sind Sandra und Jean-Pierre. Melde dich gleich an unter 07162 7125 und sichere dir einen der Plätze.