3. Baustein: die gewisse Dosis Vitamin D!

Du musst dir vorstellen, dass unsere T-Zellen im Körper erst eine Wandlung durchmachen müssen bevor sie Krankheitserreger erkennen und bekämpfen können. Diese Wandlung von harmlosen Immunzellen zu aktiven „scharfen“ Killerzellen geschieht nur über das Vitamin D. Fehlt also das Vitamin D im Körper können die Immunzellen diese Wandlung nicht durchmachen und somit auch keine Krankheitserreger erkennen und bekämpfen. Vitamin D ist also für unsere T-Zellen eine Art Aktivator. Erst dadurch werden unsere T-Zellen „scharf“ und sorgen für ein intaktes Immunsystem.

Einen Teil an Vitamin D nehmen wir über unsere Nahrung auf, bspw. durch fetthaltigen Fisch, Eier, Austern, Butter, Milch, Haferflocken, Steinpilze oder Sprossen. Allerdings ist unser Körper einer der größten Vitamin D Produzenten sobald Sonnenstrahlen auf unsere Haut treffen. Daher täglich nichts wie raus an die frische Luft, Sonne tanken und zur Vitamin D Fabrik werden. Außerdem sind Spaziergänge in der Natur eine wahre Wohltat für deine Abwehrkräfte. Durch die frische Luft befeuchtest du die Schleimhäute deiner Atemwege, die bekanntlich die Abwehr von Viren und Bakterien unterstützt. Auch in den Wintermonaten oder bei trübem Wetter kommen noch ausreichend Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke, somit gönne dir auch in diesen Zeiten diese Wohltat für dein Immunsystem.

Text von Sandra Butz

Also: nichts wie raus an die frische Luft! Mache einen zügigen Spaziergang oder einen leichten Lauf um deinen Kreislauf in Schwung zu bringen! Sobald wie wieder offen haben komm am besten zu Fuß oder mit dem Rad zum Training in den Sporti. Das tut dir und der Umwelt gut!